Hast du eine Frage? +420 228 227 652 info@lashespro.cz

Vielleicht gefällt es Dir

Korb0

Sie haben keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Grundlegende Konzepte und legislative Abkürzungen

1.1 Der Online-Shop unter www.lashespro.de wird im Folgenden als „Shop“ bezeichnet.

1.2 Die Gesellschaft Lashes PRO s.r.o., mit Sitz in: Ke Krči 1002/24, Prag – Braník 147 00, Steuer-ID-Nr.: 17365716, eingetragen im Handelsregister des Stadtgerichts Prag, Aktenzeichen C 370664, die der Betreiber dieses Online-Shops ist, wird im Folgenden als "Betreiber" bezeichnet.

1.3 Eine über den Shop erstellte elektronische Bestellung von Waren oder Dienstleistungen wird im Folgenden als "Bestellung" bezeichnet.

1.4 Die Person (natürliche oder juristische Person), die die Dienstleistungen des Shops in Anspruch nimmt, wird im Folgenden als "Benutzer" bezeichnet.

1.5 Eine natürliche Person, die außerhalb ihrer gewerblichen Tätigkeit oder außerhalb der selbständigen Ausübung ihres Berufs über den Shop in ein Vertragsverhältnis mit dem Betreiber tritt, wird im Folgenden als "Verbraucher" bezeichnet.

1.6 Ein Benutzer, der selbständig und eigenverantwortlich eine entgeltliche Tätigkeit in Form eines Gewerbes oder einer ähnlichen Tätigkeit mit der Absicht ausübt, dies dauerhaft mit der Absicht der Gewinnerzielung im Rahmen dieser Tätigkeit zu tun, geht über den Shop ein Vertragsverhältnis mit dem Betreiber ein und wird im Folgenden als "Unternehmer" bezeichnet.

1.7 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden im Folgenden als "AGB" bezeichnet.

 

2. AGB

2.1 Die AGB regeln die Rechte und Pflichten zwischen dem Betreiber und dem Benutzer, die durch die Aufgabe der Bestellung entstanden sind.

2.2 Diese AGB sind gültig und wirksam ab dem 1. März 2023 und ersetzen die vorherige Fassung der AGB einschließlich ihrer Bestandteile und sind am Sitz des Betreibers und im Shop erhältlich.

2.3 Der Benutzer erklärt sich bei der Registrierung im Shop und bei der Erstellung einer Bestellung mit diesen AGB in der zum Zeitpunkt der Erstellung der Bestellung gültigen Fassung einverstanden.

2.4 Mit der Zustimmung zu diesen AGB bestätigt der Benutzer, dass er den Inhalt dieser AGB, einschließlich des Verbraucherhinweises, der Reklamationsrichtlinie und der Datenschutzrichtlinie, vor Vertragsabschluss gelesen hat.

2.5 Die Rechte und Pflichten zwischen dem Betreiber und dem Benutzer, die nicht durch diese AGB und schriftliche Vereinbarungen geregelt sind, unterliegen dem Recht der Tschechischen Republik.

 

3. Hinweis für Verbraucher

3.1 Der Shop richtet sich in erster Linie an Unternehmen, die im Bereich der Schönheitsdienstleistungen tätig sind. Die im Shop angebotenen Waren sind für den professionellen Gebrauch bestimmt und der Betreiber empfiehlt ihre Verwendung nicht für Personen, die nicht die Kriterien der beruflichen Kompetenz für das besagte Handwerk erfüllen oder keinen professionellen Kurs für die Anwendung dieser Art von Waren absolviert haben. Der Betreiber haftet nicht für Schäden, die aus der unprofessionellen Verwendung der im Shop erworbenen Waren resultieren.

3.2 Der Betreiber stellt dem Benutzer keine Gebühren für die Fernkommunikation in Rechnung, mit Ausnahme von vertraglichen Transport- und Kommunikationskosten, die mit der Verletzung von Pflichten des Benutzers oder mit unberechtigten Forderungen des Benutzers zusammenhängen.

3.3 Die Preise für Waren und Dienstleistungen innerhalb des Shops verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer bzw. exklusive Mehrwertsteuer im Falle einer entsprechenden Kennzeichnung und enthalten alle gesetzlichen Abgaben. Nicht in den Preisen enthalten sind die Versandkosten, die nach Wahl des Benutzers bei der Bestellung festgelegt werden.

3.4 Für registrierte Benutzer kann der Betreiber einen Rabatt auf den Normalpreis gewähren.

3.5 Der Verbraucher hat das Recht, von dem durch die Bestellung begründeten Vertragsverhältnis innerhalb einer Frist von 14 Tagen, beginnend mit der Art der Bestellung, wie folgt zurückzutreten:

i. im Falle einer einmaligen Lieferung von Waren am Tag des Erhalts der Ware durch den Verbraucher;

ii. im Falle einer Lieferung von mehreren Warenarten oder Teilen von Waren, am Datum des Eingangs der letzten Lieferung beim Benutzer;

iii. bei einer regelmäßig wiederkehrenden Lieferung von Waren am Tag des Eingangs der ersten Warenlieferung;

3.6 Der Verbraucher hat das Recht, jeden Mangel an den Waren zu reklamieren, der sich innerhalb von 24 Monaten nach der Lieferung an den Verbraucher zeigt. Der Verbraucher ist berechtigt, Mängel an den in Klausel 4.7 der AGB beschriebenen Geschenken innerhalb einer Frist von höchstens 14 Tagen ab dem Datum der Lieferung geltend zu machen.

3.7 Der Verbraucher hat das Recht, eine Beschwerde beim Betreiber einzureichen, indem er sich über die E-Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme oder über das Kontaktformular an den Betreiber wendet.

3.8 Der Verbraucher hat das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde oder einem staatlichen Aufsichtsorgan, wie z. B. dem tschechischen Gewerbeaufsichtsamt (Česká obchodní inspekce), einzureichen oder die Streitigkeit online über die vorgesehene OS-Plattform beizulegen.

4. Bestellung

4.1 Dienstleistungen und Waren aus dem im Shop veröffentlichten Angebot des Betreibers können mittels einer Bestellung bestellt werden.

4.2 Die Betriebszeiten des Shops sind durchgängig – dies gilt nicht für notwendige technische Ausfälle.

4.3 Eine Bestellung kommt zustande, indem der Benutzer die ausgewählten Waren oder Dienstleistungen in den Warenkorb legt und die Bestellung absendet. Vor dem Absenden der Bestellung kann der Benutzer sowohl die gewünschte Leistung im Warenkorb als auch die Versandart und die Zahlungsart ändern.

4.4 Der Betreiber haftet nicht für etwaige Datenübertragungsfehler bei der Erstellung der Bestellung.

4.5 Der Ersteller der Bestellung ist verpflichtet, nur wahrheitsgemäße Angaben zu seiner Person und zur Person des Benutzers zu machen, der auf Grund der Bestellung ein Vertragsverhältnis mit dem Betreiber eingehen soll. Mit dem Absenden der Bestellung an den Betreiber bestätigt die Person, dass sie berechtigt ist, die Bestellung im Namen des Benutzers zu tätigen, der in der Bestellung als derjenige identifiziert wird, der eine vertragliche Beziehung mit dem Betreiber eingeht. Die bestellende Person haftet für die Wahrhaftigkeit der angegebenen Daten und für Schäden, die durch die Angabe falscher Daten entstehen.

4.6 Gibt der Benutzer in der Bestellung eine Steuer-Identifikationsnummer an, erkennt er an, dass er im Verhältnis zum Betreiber als Unternehmer gilt und nicht den gesetzlichen oder vertraglichen Bestimmungen zum Schutz von Verbrauchern unterliegt.

4.7 Für Waren und Dienstleistungen, die im Shop als "Vorbestellung" gekennzeichnet sind, wird nur ein vorläufiger Richtpreis angegeben, der wesentlich vom Endpreis abweichen kann. Sobald der Betreiber die Ware sichergestellt hat, wird der Benutzer per E-Mail, wie in der Bestellung angegeben, über den endgültigen Preis der Ware informiert. Wenn der Benutzer den vorläufigen Preis bezahlt hat, bevor der endgültige Preis der Ware feststeht, wird der Überschussbetrag innerhalb von 10 Arbeitstagen ab dem Datum der Feststellung des endgültigen Preises an den Benutzer zurückerstattet. Ändern sich die Umstände, von denen der Betreiber zum Zeitpunkt der Vorbestellung der Waren durch den Benutzer ausgegangen ist, so dass vom Betreiber vernünftigerweise nicht mehr verlangt werden kann, dass er an die Vorbestellung gebunden sieht, hat der Betreiber das Recht, die Vorbestellung ohne weitere Ankündigung zu stornieren und den Benutzer entsprechend darüber in Kenntnis zu setzen.

4.8 Zusätzliche Waren oder Dienstleistungen, die als "Geschenke" bezeichnet werden, können vom Betreiber zusammen mit den bestellten Waren oder Dienstleistungen geliefert werden. Ein Benutzer, der an solchen Waren oder Dienstleistungen nicht interessiert ist, muss dies dem Betreiber unverzüglich mitteilen, damit der Inhalt der Bestellung dem Benutzer ohne das besagte Geschenk geliefert wird. Nimmt der Benutzer das Geschenk an, so ist er im Falle des Rücktritts vom Vertrag zur Rückgabe des Geschenks verpflichtet – dies gilt nicht für gebrauchsfähige Gegenstände.

4.9 Im Rahmen der Erstellung der Bestellung wählt der Benutzer aus dem Angebot eine Lieferart aus, für die ein Versandpreis angegeben ist, der zum Preis der bestellten Waren und Dienstleistungen dazugerechnet wird, sowie die ungefähre Lieferzeit. Der Betreiber kann dabei einen Teil der Versandkosten übernehmen.

4.10 Die im Shop angegebenen Liefertermine sind Richtwerte und können von dem tatsächlichen Liefertermin abweichen. Der Betreiber behält sich das Recht vor, den Liefertermin zu ändern, was das Recht des Verbrauchers, von dem durch die Bestellung begründeten Vertragsverhältnis zurückzutreten, nicht beeinträchtigt. Der Betreiber haftet nicht für Verzögerungen bei der Auslieferung der bestellten Ware durch den Spediteur.

4.11 Mit dem Absenden der Bestellung erklärt sich der Benutzer damit einverstanden, dass der Betreiber ihm kommerzielle Mitteilungen sendet. Der Benutzer kann seine Einwilligung jederzeit schriftlich per E-Mail, Datenbox oder Einschreiben an die in Teil 11 dieser AGB genannten Kontaktdaten des Betreibers widerrufen.

 

5. Abschluss des Vertrages

5.1 Der Vertragsabschluss erfolgt mit der Bestätigung der Bestellung durch den Betreiber durch Versand einer vom Benutzer in der Bestellung angegebenen E-Mail-Nachricht. Bei Bestellungen von Kursen und durch Unternehmen, die der Umsatzsteuer unterliegen, ist der Vertrag auch von der Zahlung des Preises abhängig.

5.2 Mit dem Vertragsabschluss verpflichtet sich der Betreiber, dem Benutzer die bestellte Ware zu übergeben, damit der Benutzer das Eigentum an der Ware erwerben und die bestellte Leistung in Anspruch nehmen kann. Der Benutzer verpflichtet sich, dem Betreiber den Preis für die bestellten Waren und Dienstleistungen zu zahlen.

5.3 Kann der Betreiber die bestellte Ware oder Dienstleistung nicht liefern, so teilt er dies dem Benutzer mit und der Vertrag endet wegen Unmöglichkeit der Leistung. Der Betreiber hat in folgenden Fällen das Recht, die Bestellung zu stornieren und vom Vertrag oder einem Teil davon zurückzutreten:

i. die bestellte Ware wird nicht hergestellt

ii. der Preis der Ware hat sich auf Seiten des Zulieferers geändert, was der Betreiber zum Zeitpunkt der Bestellung hätte vorhersehen können;

iii. der im Shop angegebene Preis der Ware enthält einen Schreibfehler bei der Angabe des Preises;

iv. bei Bestellungen von Kursen, bei denen die Mindestkapazität an dem betreffenden Tag nicht erreicht wurde;

5.4 Wenn der Benutzer den Preis bereits bezahlt hat, erstattet der Betreiber dem Benutzer den Preis innerhalb von 10 Werktagen nach dem Datum, an dem der Benutzer die Bankverbindung des Kontos, auf das der Preis erstattet werden soll, erhalten hat.

5.5 Liefert der Betreiber dem Benutzer eine größere Menge an Waren und lehnt der Benutzer diese Waren nicht ab, so gilt der Vertrag für diese größere Menge an Waren ohne Änderung des Kaufpreises als abgeschlossen.

5.6 Der abgeschlossene Vertrag kann nur durch eine Vereinbarung der Parteien geändert werden, ausgenommen eine mündliche Vereinbarung, und in den Fällen, die durch die Rechtsvorschriften der Tschechischen Republik und die AGB vorgesehen sind.

5.7 Das Eigentumsrecht an der bestellten Ware geht mit der Abnahme der Ware auf den Benutzer über.

5.8 Durch den Kauf von Waren oder Dienstleistungen erhält der Benutzer kein Recht auf die Nutzung von eingetragenen Marken, Handelsnamen, Firmenlogos, es sei denn, dies wird im Einzelfall durch einen besonderen Vertrag anders vereinbart.

 

6. Lieferung der bestellten Waren und Dienstleistungen

6.1 Der Betreiber erfüllt seine Verpflichtung zur Übergabe der Sache an den Benutzer, sofern er dem Benutzer die Verfügung über die Sache am Erfüllungsort ermöglicht und sobald er den Benutzer rechtzeitig benachrichtigt.

6.2 Im Falle der Lieferung der Ware durch einen Dritten (Beförderer) gilt die Ware als geliefert :

a) an den Unternehmer durch Übergabe der Ware an den ersten Beförderer zur Beförderung und Ermöglichung der Ausübung der Rechte des Unternehmers aus dem Beförderungsvertrag gegenüber dem Beförderer;

b) an den Verbraucher mit dem Zeitpunkt der Übergabe der Ware durch den Beförderer an ihn.

6.3 Sofern der Vertrag nichts anderes vorsieht, verpackt der Unternehmer die Waren so, wie es für die Erhaltung und den Schutz der Waren erforderlich ist. Der Betreiber stellt die Güter in der gleichen Weise zur Beförderung bereit.

6.4 Sofern die Ware einen Wert von 20.000 CZK überschreitet, ist der Betreiber erst nach vollständiger Bezahlung des Kaufpreises dazu verpflichtet, diese zur Beförderung freizugeben.

6.5 Der Benutzer verpflichtet sich, die Ware zum vereinbarten Zeitpunkt an der in der Bestellung angegebenen Adresse abzunehmen.

6.6 Mit der Annahme der Ware geht die Gefahr der Beschädigung und des Verderbs der Ware auf den Benutzer über.

6.7 Bei Erhalt der Ware hat der Benutzer die Unversehrtheit und Vollständigkeit der Sendung zu prüfen.

6.8 Der Benutzer ist verpflichtet, die Annahme der beschädigten Sendung durch den Beförderer zu verweigern und dies gegenüber dem Beförderer schriftlich zu vermerken, einschließlich einer Beschreibung der Beschädigung der Sendung. Der Benutzer ist verpflichtet, den Betreiber unverzüglich über die gesamte Angelegenheit zu informieren.

6.9 Der Benutzer ist verpflichtet, die Ware nach Erhalt unverzüglich zu prüfen und dem Betreiber etwaige Mängel innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt der Ware zu melden. Die Meldung der festgestellten Mängel hat der Benutzer schriftlich (per E-Mail) vorzunehmen und darin die festgestellten Mängel und deren Erscheinungsform anzugeben.

 

7. Garantie, Reklamation und Rechte bei mangelhafter Leistung

7.1 Der Betreiber ist verpflichtet, dem Benutzer die bestellte Ware ohne Mängel zu liefern.

7.2 Eine Sache ist mangelhaft, wenn sie nicht die vereinbarte Beschaffenheit aufweist. Als Mängel gelten auch die Leistung einer anderen Sache und Mängel an den für die Nutzung der Sache erforderlichen Unterlagen.

7.3 Das Recht des Benutzers bei der Feststellung einer mangelhaften Leistung richtet sich nach dem Mangel, den die Sache bei Übergang der Schadensgefahr auf den Benutzer aufweist, auch wenn dieser innerhalb von 6 Monaten ab Lieferung bzw. innerhalb von 24 Monaten nach Lieferung der Sache an den Verbraucher sichtbar wird.

7.4 Durch einen Mangel an der Sache, der dem Benutzer zum Zeitpunkt der Aufgabe der Bestellung bekannt war, entstehen dem Benutzer keine Rechte aus mangelhafter Leistung.

7.5 Eine mangelhafte Leistung des Betreibers ist kein Mangel oder Fehler der Ware, der:

i. entstanden ist, nachdem die Schadensgefahr auf den Benutzer übergegangen ist;

ii. durch den Betrieb des Produkts unter ungeeigneten Bedingungen entstanden ist;

iii. durch unsachgemäße Installation entstanden ist;

iv. durch Verwendung entgegen den Empfehlungen des Herstellers entstanden ist;

7.6 Die Garantie- und Servicebedingungen sind in den entsprechenden Garantiescheinen für die betreffenden Produkte festgelegt. Diese Garantie- und Servicebedingungen werden dem Benutzer vom Betreiber spätestens zusammen mit dem betreffenden Produkt ausgehändigt.

7.7 Die Haftung für Mängel an Verbrauchsgütern gilt nicht für:

i. einen Mangel, der für den Betreiber der Grund zum Verkauf der Ware zu einem reduzierten Preis war, und wenn auf diesen Umstand im Angebot des Shops hingewiesen wurde;

ii. Verschleiß, der durch den normalen Gebrauch des Artikels verursacht wird;

iii. einen Mangel, der dem Grad der Nutzung oder Abnutzung des Artikels entspricht, der als gebraucht angeboten wurde, und den der Artikel hatte, als der Benutzer ihn in Besitz nahm;

iv. die Benutzung der Sache;

v. wenn die Beschaffenheit der Sache dies erfordert;

7.8 Bei Verbrauchsgütern, für die der Hersteller ein Verfallsdatum angibt, verkürzt sich die Dauer der Beschaffenheitsgarantie auf das auf der Ware angegebene Verfallsdatum.

7.9 Eine Reklamation ist vom Benutzer:

a) über das Formular im Shop;

b) per E-Mail an die E-Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme info@lashespro.cz von der in der Bestellung angegebenen E-Mail-Adresse;

c) per Einschreiben an die Lieferadresse des Betreibers;

d) per Datennachricht an die Datenbox des Betreibers

einzureichen.

7.10 Voraussetzung für die Gültigkeit eines Anspruchs ist die ausreichende Identifizierung:

i. des Benutzers;

ii. der beanspruchten Ware;

iii. der Bestellung, im Rahmen derer die Ware geliefert wurde;

iv. durch eine Beschreibung des Mangels und der Art und Weise, wie dieser sich manifestiert hat.

7.11 Ein Unternehmer ist nicht berechtigt, einen Mangel des in Klausel 4.7 der AGB beschriebenen Geschenks geltend zu machen.

7.12 Der Betreiber ist berechtigt, eine Reklamation von Waren abzulehnen, wenn die reklamierten Waren und/oder Teile davon verunreinigt sind oder nicht den Grundvoraussetzungen für eine hygienisch unbedenkliche Übergabe der Waren entsprechen. Im Falle einer Reklamation von Geräten mit Kraftstofftank muss der Tank zum Zeitpunkt der Reklamationsannahme leer sein.

7.13 Der Betreiber bearbeitet eine Reklamation innerhalb von 30 Tagen ab dem Datum, an dem die Reklamation bei ihm eingegangen ist. Der Betreiber stellt dem Benutzer eine schriftliche Bestätigung über das Datum und die Art und Weise der Reklamation aus, einschließlich der Bestätigung der Reparatur und der Dauer der Reklamation oder der Gründe für die Ablehnung der Reklamation.

7.14 Der Benutzer akzeptiert die Reklamation unverzüglich innerhalb von 30 Tagen nach Kenntnisnahme der Reklamation, wobei diese Frist frühestens 60 Tage nach dem Datum der Reklamation abläuft.

7.15 Der Benutzer hat Anspruch auf Erstattung der auf effiziente Weise entstandenen  Kosten im Zusammenhang mit einer berechtigten Reklamation. Diese Kosten verstehen sich als das Mindeste, was notwendig ist. Dazu gehören insbesondere die Portokosten für die Übermittlung der Reklamation. Diese Kosten dürfen nicht die Autofahrt für die Reklamation und den Eiltransport und andere ähnliche Kosten umfassen. Die Erstattung der Kosten ist unverzüglich, spätestens jedoch 1 Monat nach Ablauf der Frist für die Ausübung der Rechte aus der mangelhaften Leistung zu beantragen.

7.16 Im Falle einer berechtigten Ablehnung einer Reklamation hat der Benutzer dem Betreiber die mit der Bearbeitung der Reklamation verbundenen Kosten zu erstatten.

 

8. Rücktritt des Benutzers

8.1 Der Benutzer hat das Recht, von dem durch die Bestellung begründeten Vertragsverhältnis innerhalb von 24 Stunden nach dessen Entstehung ohne Angabe von Gründen zurückzutreten.

8.2 Die Bedingungen für den Rücktritt des Verbrauchers sind in Abschnitt 3. AGB angegeben.

8.3 Der Widerruf ist für folgende Arten von Waren und Dienstleistungen nicht möglich:

i. die Erbringung von Dienstleistungen, die der Betreiber mit vorheriger ausdrücklicher Zustimmung des Benutzers vor Ablauf der Widerrufsfrist erbracht hat;

ii. Waren oder Dienstleistungen, deren Preis von Finanzmarktschwankungen abhängt, die vom Willen des Betreibers unabhängig sind und die während der Widerrufsfrist auftreten können;

iii. Waren, die auf Wunsch des Benutzers oder für die Person des Benutzers geändert wurden;

iv. Waren, die verderblich sind, sowie Waren, die nach der Lieferung beschädigt wurden, mit Ausnahme von Mängeln an Waren, die von der Möglichkeit einer Reklamation umfasst sind;

v. Waren, die beschädigt oder übermäßig abgenutzt sind, nachdem die Gefahr der Beschädigung auf den Benutzer übergegangen ist;

vi. Verbrauchsgüter (z. B. Kosmetika, Drogerieprodukte usw.), wenn sie beschädigt oder benutzt wurden oder ihre Originalverpackung zerstört wurde;

vii. vom Betreiber angebotene Kurse – um das Auftreten von Missverständnissen zu vermeiden ist der Betreiber berechtigt, im Falle des Wunsches eines Benutzers, die Bestellung eines Kurses zu stornieren, dem Wunsch des Benutzers stattzugeben, wobei der Benutzer in diesem Fall verpflichtet ist, dem Betreiber eine Stornogebühr in Höhe des Kurswertes zu zahlen.

8.4 Der Benutzer kann auf folgende Weise vom Vertragsverhältnis zurücktreten:

a) über das Formular im Shop;

b) per E-Mail an die zur Kontaktaufnahme dienende E-Mail-Adresse des Betreibers von der in der Bestellung angegebenen E-Mail-Adresse;

c) per Einschreiben an die Lieferadresse des Betreibers;

d) per Datennachricht an die Datenbox des Betreibers.

8.5 Voraussetzung für die Gültigkeit des Widerrufs ist eine ausreichende Identifizierung:

i. des Benutzer,

ii. der zurückgesandten Ware;

iii. der Bestellung, im Rahmen derer die Ware geliefert wurde;

iv. das Bankkonto, auf das dem Benutzer der Preis der Ware zurückerstattet werden soll – im Falle eines Verbrauchers kann die Rückerstattung per Postanweisung erfolgen;

v. des Grundes für den Widerruf, es sei denn, es handelt sich um einen Widerruf, zu dem der Benutzer ohne Angabe von Gründen berechtigt ist.

8.6 Die Kosten, die mit dem Rücktritt des Benutzers von dem durch die Bestellung begründeten Vertragsverhältnis verbunden sind, trägt der Betreiber, ebenso wie die Kosten, die mit der Rücksendung der Ware an den Betreiber im Falle des Rücktritts verbunden sind.

 

9. Lieferung der Ware an den Betreiber im Falle von Reklamation und Rücktritt

9.1 Der Benutzer ist verpflichtet, die Ware innerhalb von 14 Tagen ab dem Datum der Mängelrüge oder des Rücktritts an den Betreiber zu liefern.

9.2 Rücksendungen können nur an die vom Betreiber für Rücksendungen und Reklamationen vorgesehene Lieferadresse erfolgen.

9.3 Die Ware muss vollständig, d. h. einschließlich des mitgelieferten Zubehörs, mit vollständiger Dokumentation, unbeschädigt, sauber, einschließlich der Originalverpackung, soweit möglich, in dem Zustand und Wert zurückgegeben werden, in dem der Benutzer die Ware erhalten hat. Zusammen mit der Ware ist der Benutzer verpflichtet, dem Betreiber den Grund für die Rückgabe der Ware mitzuteilen, d. h. eine schriftliche Reklamation, die Reklamations- oder Rücktrittsnummer oder die Ausgabe des entsprechenden Formulars.

9.4 Im Falle der Rücksendung der Ware durch einen Spediteur ist der Benutzer verpflichtet, die Ware so vorzubereiten und zu verpacken, dass eine Beschädigung der Ware während des Transports vermieden wird, und zwar in einer Weise, die unter Berücksichtigung der Wahl des Transportmittels und der Lieferung angemessen ist.

 

10. Rückerstattung des Preises

10.1 Tritt der Benutzer vom Vertrag oder einem Teil davon zurück, so erstattet der Betreiber dem Benutzer den Preis der Ware innerhalb von 14 Tagen ab dem Zeitpunkt, zu dem der Benutzer die Ware ordnungsgemäß an den Betreiber zurückgegeben hat.

10.2 Der Betreiber ist berechtigt, den Anspruch auf Rückerstattung des Kaufpreises einseitig mit dem Anspruch auf Wertersatz für die Ware zu verrechnen, und zwar je nach Art der Rechtspersönlichkeit des Benutzers wie folgt:

a) bei Verbrauchern nur für den Wertverlust der Ware, der auf einen Umgang mit der Ware zurückzuführen ist, der ihrer üblichen Beschaffenheit, ihren Eigenschaften, ihrer üblichen Sorgfalt und den Empfehlungen des Herstellers widerspricht;

(b) bei Unternehmern für die gesamte Wertminderung der Ware im Vergleich zu dem Wert zum Zeitpunkt der Lieferung der Ware an den Unternehmer und die Kosten der Wiedereinführung der Ware in den Verkauf.

10.3 Der Betreiber erstattet dem Benutzer den Preis auf das vom Benutzer im Rahmen des schriftlichen Widerrufs angegebene Konto. Im Falle eines Verbrauchers ist auch eine Rückerstattung per Postanweisung möglich.

10.4 Im Falle des Einverständnisses des Benutzers ist eine Rückerstattung durch Bereitstellung eines Gutscheins für den Kauf im Shop möglich.

 

11. Kontaktinformationen des Betreibers

11.1 Die Ansprechpartner für die Kommunikation mit dem Betreiber sind:

Telefon +420 228 227 652,

E-Mail: info@lashespro.cz

Hauptsitzadresse: Lashes PRO s.r.o., Ke Krči 1002/24, Prag 4, 147 00

Zustelladresse für Rücksendungen und Reklamationen:

Lashes PRO s.r.o., Havlíčkova 289, 285 31, Nové Dvory

Datenbox: 2cjkzwh

11.2 Die Benutzer sind verpflichtet, vorzugsweise per E-Mail mit dem Betreiber zu kommunizieren, wobei die Versendung einer E-Mail-Nachricht von der in der Bestellung angegebenen Adresse, auf die sich die Nachricht bezieht, oder von der vom Benutzer bei der Registrierung im Shop angegebenen Adresse als ausreichende Identifizierung des Benutzers als Absender der Nachricht gilt.

 

12. Datenschutz

12.1 Der Betreiber ist verpflichtet, alle ihm vom Benutzer zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten ausschließlich nach Maßgabe der geltenden Gesetze zu speichern und zu verarbeiten.

12.2 Der Benutzer hat das Recht auf Zugang und Berichtigung seiner personenbezogenen Daten.

12.3 Der Schutz der personenbezogenen Daten des Benutzers richtet sich auch nach den vom Betreiber im Shop veröffentlichten Bedingungen für den Schutz personenbezogener Daten.

12.4 Der Betreiber ist nicht berechtigt, die personenbezogenen Daten der Benutzer an Dritte weiterzugeben, mit Ausnahme der Weitergabe von Daten, die für die Zustellung von Paketen erforderlich sind.

 

13. Beilegung von Streitigkeiten

13.1 Der Benutzer und der Betreiber verpflichten sich, ihre Streitigkeiten möglichst gütlich und einvernehmlich beizulegen.

13.2 Für Streitigkeiten zwischen dem Betreiber und dem Benutzer sind die Gerichte der Tschechischen Republik zuständig.

13.3 Verbraucher sind auch berechtigt, Streitigkeiten auf die in Klausel 3.8 der AGB beschriebene Weise beizulegen.

 

14. Schlussbestimmungen

14.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind ab dem 7.3.2023 wirksam und ersetzen die bisherigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

14.2 Diese AGB wurden in mehreren Sprachen verfasst und im Falle eines Konflikts zwischen den Sprachversionen ist die tschechische Version maßgebend.

14.3 Diese AGB sind am Sitz und in den Geschäftsräumen des Betreibers erhältlich.

Anmelden Schließen

Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Ihre Cookie Einstellung

 

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Präferenz-Cookies ermöglichen einer Webseite sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden.

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

Diese Cookies werden mit den Werbe- und Sozialnetzen inklusiv Google zur Übertragung von persönlichen Daten und Personalisierung der Werbungen verwendet, dass sie für Sie interessant werden.